!Neu aufgelegt!

!

Auf zwei Samtpfoten

- NEU! - Hrsg. Kay Tangermann: "Auf zwei Samtpfoten" - 60 allerliebste Katzen-Schnurren aus einer exklusiven Postkarten-Sammlung der Kaiserzeit gesammelt und herausgegeben von Kay Tangermann (Hardcover -
ISBN 978-3-941394-62-9)

"Die Tiere sind Brüder des Menschen. Dass uns der Anblick der Tiere so sehr ergötzt, beruht hauptsächlich darauf, dass es uns freut, unser eigenes Wesen so sehr vereinfacht vor uns zu sehen." (Arthur Schopenhauer)

Seit den Pharaonen, seit Jahrtausenden, faszinieren uns Katzen. Sie sind liebevoll, schmusig, verspielt, originell, eigenwillig, souverän - aber stets bleiben sie ein wenig geheimnisvoll. Unsere Lieblinge geben uns immer wieder Rätsel auf:
Was denken sie, wie vertreiben sie sich die Zeit, wenn sie sich unbeobachtet fühlen?
Antworten gibt Ihnen dieses zauberhafte Buch. Unsere Vorfahren aus der Zeit um 1900 waren neugierig: Sie enthüllen in phantasiereichen, drolligen Illustrationen, wieviel Menschliches in Katzen steckt !
Dieses Büchlein ist ein wahrer Augenschmaus für alle Samtpfoten-Liebhaber !

 

Spinnstubengeschichten

- NEU! - Dorothea Nennstiel-Deilmann:
"Rhöner Spinnstubengeschichten" - Ein bunter Streifzug durch die thüringische Rhön und Vorderrhön - 2. erweiterte Auflage 2017
 (
Hardcover - ISBN 978-3-941394-61-2)
Jahrhunderte lang waren die „Spinnstuben“ geselliger Treffpunkt der ländlichen Bevölkerung, insbesondere der Dorfjugend. Spinnen oder andere Handarbeit war derzeit eine notwendige und triste Pflichtbeschäfti-gung für die Frauen zum Feierabend. Jedoch in Gemeinschaft, spannend unterhalten von den Burschen und Männern, machte sie sogar Spaß.
So traf man sich abwechselnd in den Wohnstuben der Mitglieder eines Freundeskreises zu Handarbeiten in fröhlicher Runde. Hier wurden nun auch alle Geschehnisse der Umgebung, welche die Menschen besonders belustigt oder aber auch erschüttert hatten, zum Besten gegeben, manches sogar über Generationen hinweg wieder und wieder erzählt. So blieben manche Begebenheiten im Gedächtnis, die historisch zwar nicht wichtig, aber doch oft bezeichnend für die Menschen in ihrer Zeit waren.
Solche kleinen Episoden aus der Rhön wurden so, wie sie von Mund zu Mund weitererzählt wurden, von der Autorin zusammengetragen und in Verse verpackt, sowie originell und mit Humor illustriert von Horst Saar.