Neuerscheinungen

!
franzi-wahloma

Franzi und die Wahl-Oma

- NEU! - Christel Schimmele:
"Franzi und die Wahl-Oma" - Geschichten in und um Leipzig (ISBN 978-3-941394-59-9)

Ein neues Leipzig-Buch zum Kennenlernen und zum Wiederentdecken einer unvergleichlichen Stadt:
Es ist noch gar nicht lange her, da wollte Franzi vor allem wieder zurück nach Berndorf – zu ihrer Oma Gertrud, zu ihrem Mucki und zu ihren Freundinnen. Jetzt ist das kleine Mädchen beinah schon eine Leipzigerin. Wie es dazu gekommen ist, das könnt Ihr in diesem Buch lesen.
Franzi ist in Leipzig zu Hause, weil sie hier nicht nur ihre Eltern hat, sondern auch andere Menschen, die sie lieb haben – die Wahl-Oma, Mila, die Zwillinge, die Großeltern und viele andere Freundinnen und Freunde. Und Franzi weiß inzwischen auch, dass sie in einer tollen Stadt lebt. Vieles hat sie schon kennengelernt, doch mindestens ebenso viel gibt es, das noch zu entdecken bleibt.

katzenbuch

Auf zwei Samtpfoten

- NEU! - Hrsg. Kay Tangermann: "Auf zwei Samtpfoten" - 60 allerliebste Katzen-Schnurren aus einer exklusiven Postkarten-Sammlung der Kaiserzeit gesammelt und herausgegeben von Kay Tangermann
(ISBN 978-3-941394-62-9)

"Die Tiere sind Brüder des Menschen. Dass uns der Anblick der Tiere so sehr ergötzt, beruht hauptsächlich darauf, dass es uns freut, unser eigenes Wesen so sehr vereinfacht vor uns zu sehen." (Arthur Schopenhauer)

Seit den Pharaonen, seit Jahrtausenden, faszinieren uns Katzen. Sie sind liebevoll, schmusig, verspielt, originell, eigenwillig, souverän - aber stets bleiben sie ein wenig geheimnisvoll. Unsere Lieblinge geben uns immer wieder Rätsel auf:
Was denken sie, wie vertreiben sie sich die Zeit, wenn sie sich unbeobachtet fühlen?
Antworten gibt Ihnen dieses zauberhafte Buch. Unsere Vorfahren aus der Zeit um 1900 waren neugierig: Sie enthüllen in phantasiereichen, drolligen Illustrationen, wieviel Menschliches in Katzen steckt !
Dieses Büchlein ist ein wahrer Augenschmaus für alle Samtpfoten-Liebhaber !

 

romeo-gedichte1

Romeo, Gedichte 1

- NEU! - Heinrich-Alexander Romeo: "Liebe - Sehnsucht - Leben" - Gedichte von Heinrich-Alexander Romeo. Band 1
(ISBN 978-3-941394-60-5)

Gedichte über Hoffnung, Geborgenheit, Zweisamkeit und große Gefühle. Gedichte über Sehnsucht, Zweifel und Schmerz. Gedichte über Wünsche, die wahr werden und über Enttäuschungen, die das Schicksal mit sich bringen. Gedichte über das wirklich Große im Leben: die Liebe!

Der am 29.08.1941 in Leipzig geborene Autor hat dort auch die meisten seiner Gedichte geschrieben. Immerhin sind dies bis heute schon ca. 2.500 Gedichte. Er ist auch im Internet stark vertreten; dort kann man z.B. unter "Liebesgedichte", "Liebeslyriker" oder "Heinrich-Alexander Romeo Liebesgedichte" eine beachtliche Reihe seiner Gedichte auffinden. Ein Fan hat ihn als "Neuen Stern am Gedichtehimmel" bezeichnet. Mehrfach gewannen Gedichte des Autors Wettbewerbe.
Ergänzt wird dieser 1. Band seiner Gedichte durch eine ausführliche, hochinteressante, ja spannende Vorstellung der Lebensgeschichte des Autors.

handstand

Handstand

- NEU! - Hrsg. Jutta Pillat: "Antworten auf einen Handstand" - Texte von 25 Autoren zu Uwe Pfeifers Farblithografie "Handstand", 2011
(ISBN 978-3-941394-57-5)
Nicht so oft gelingt es, den Moment festzuhalten, in dem ein Kunstwerk den Betrachter erreicht. In diesem Band steht die Farblithografie "Handstand" im Mittelpunkt, die 2011 entstand. Der Hallenser Maler und Grafiker Uwe Pfeifer schuf die jugendliche Figur mit Engelsflügeln, die nach einer Wolke greift.
25 Autoren aus verschiedenen Richtungen der Bundesrepublik reagierten auf das Werk. Ihre Reaktionen sind sehr individuell und subjektiv. Hervorgehoben wird die Jugendlichkeit des Engels in Jeans und T-Shirt, bewundert wird die Anmut, nachgefragt wird nach Widerspruch. Jubel und Glücksgefühl, Protest oder Unmut? Alles ist im Bereich des Möglichen. Das Engelsmädchen prägt sich in die Herzen aller nachdrücklich ein. Antworten auf ein künstlerisches Werk werden hier offenbart und bleiben nicht mehr geheim. Sie ehren den Künstler.
diekleinepaula

Die kleine Paula

- NEU! - Hrsg. Gruppe schreibender SeniorInnen Leipzig: "Die kleine Paula" - Geschichten und Gedichte von Begegnungen mit Menschen und von anderen Wegbegleitern
(ISBN 978-3-941394-57-5)
Nach Geschichten und Gedichten über die Liebe waren es solche, die vom Essen und Trinken erzählen und auch unser drittes Buch sollte Lebensgeschichten vereinen. Mehr noch als bisher wollten wir uns Menschen zuwenden, die einem begegnet sind, das eigene Leben entscheidend geprägt haben.
„Weggefährten“ hatte die Gruppe schreibender SeniorInnen Leipzig schließlich ihr Projekt überschrieben. Autorinnen und Autoren aus vielen Teilen der Bundesrepublik fühlten sich angesprochen. Das hatten wir erwartet. Doch nicht bedacht hatten wir, welch breiten Raum unser Thema bot. Unmöglich, alle Texte in einem Buch zu vereinen. Das müssen wir aber auch nicht. So sind die Wortmeldungen von 57 Autorinnen und Autoren in dieser Anthologie ein Beginn.
heimwohl-badbuch

Schöne Bäder

- NEU! - Hrsg. HEIMWOHL GmbH: "Schöne Bäder - Daheim wohlfühlen wie im Urlaub - Badprojekte, Checklisten, Ratgeber"
(ISBN 978-3-941394-56-8)

Ein schönes Bad macht uns glücklich - jeden Tag. Im Badezimmer können wir ganz wir selbst sein und neue Kraft schöpfen.
Doch wie wird aus der Idee Realität? Der Weg zum individuellen Traumbad ist Vielen nicht klar. Und ohne die Unterstützung eines erfahrenen Bäderbauers kann er sehr steinig sein. Der Schlüssel liegt in einer professionellen Planung und Umsetzung. Denn nur wenn das Bad in jedem Punkt den persönlichen Bedürfnissen entspricht, entsteht wahre Zufriedenheit.

Um Sie bei Ihrem ganz eigenen Badprojekt zu unterstützen, präsentiert dieses Badbuch nicht nur schöne Bäder. Es verrät Ihnen auch, wie Sie den richtigen Bäderbauer finden, was eine Badsanierung kostet und wie eine Badsanierung im Detail abläuft.
Kurz: Ein rundum gelungener Ratgeber, wie Sie zu einem ganz individuellen Bad gelangen.

arminia-burgkeller

200 Jahre Arminia

- NEU! - Hrsg. Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller Jena: Festschrift "200 Jahre Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller"
(ISBN 978-3-941394-52-0)
Das 200-jährige Jubiläum der Jenaer Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller ist Anlass dieser Publikation. Wie es Tradition dieser Burschenschaft geworden ist, weicht das vorliegende Buch von den üblichen Gepflogenheiten einer Festschrift ab, indem es nicht nur wissenschaftliche Artikel veröffentlicht. Zum einen dient sie der Dokumentation der Reden, die anlässlich des Stiftungsfestes gehalten worden sind. Zum anderen soll die Geschichte des eigenen Bundes – mit Fokus auf die „Exil-Zeit“ in Mainz – fortgeschrieben werden. Berichte von Zeitzeugen aus der „Mainzer Zeit“ sowie aus der burschenschaftlichen Geschichte runden diese Festschrift ab.
 
Mit der Wiedervereinigung Deutschlands und der Rückkehr der Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller nach Jena wurde ein bedeutsames Kapitel der Bundesgeschichte abgeschlossen. Die Mainzer Zeit bleibt dennoch keine unbedeutende Episode in der Bundesgeschichte. Es ist der enormen Aufbauleistung und dem Idealismus der Bundesbrüder geschuldet, dass das Fortleben der Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller in Mainz gewährleistet wurde. Dieser Idealismus und die Kraftanstrengung zeigte sich erneut, als es darum ging, in die alte Heimat – nach Jena – zurückzukehren.
Es ist den glücklichen historischen Umständen geschuldet, dass die Burschenschaft Arminia auf dem Burgkeller ihr 200. Jubiläum am Gründungsort der Urburschenschaft in Jena, in der „Grünen Tanne“, begehen konnte.
faked-le

www.faked.LE

- NEU! - Josef Vasold und Undine Jung:
"www. faked. LE"
(ISBN 978-3-941394-55-1)
Ein knapp 18-jähriger vom Schulstress geplagter Gymnasiast und eine den  Vorruhestand und die gewonnene Freizeit genießende 60-Jährige begegnen sich auf einer Pokerseite im Netz. Sie kommen sich beim Chatten näher. In dem von Simon angeregten Mailkontakt tauschen sie sich über geschichtliche, biologische und philosophische Themen, aber auch - in Emmas Augen mehr als genug - über die Banalitäten des Alltags aus.
Emma beginnt für Simon großmütterliche Gefühle zu entwickeln, hat sie doch selbst keine Enkel. Simon schlägt ihr einen Besuch in seiner Stadt, die für Emma schon wegen Dürer von Interesse ist, vor. Bevor sie ihn bei einem Kurzbesuch in Nürnberg persönlich kennenlernen kann, platzt die Bombe....
lebensreise

Lebensreise

- NEU! - Angelika Rochhausen:
"Lebensreise" (ISBN 978-3-941394-53-7)
Das Verwunschene, das Dem-Alltag-Entrückte bestimmt die Bild-Welten Angelika Rochhausens. Mythisches findet sich ebenso wie Märchenhaftes. Vielfach sind es spielerische Szenarien und Traumsequenzen, für die uns die Künstlerin die Augen öffnet. Und gerade ihre Vor-Spiegelung von (nicht selten fiktiven) Situationen lassen diese Bilder keineswegs "weltfremd" erscheinen, sondern zeigen das Zwischenmenschliche und das Egozentrische inmitten unseres bedrohten Lebensraumes und lassen uns diese Still-Leben als Kraftquelle erleben.
Es ist immer wieder dieser Zauber, der von der Kunst dieser Malerin ausgeht. Angelika Rochhausen erfindet Schönheit und mahnt uns auf eine völlig unprätentiöse Weise, diese zu erkennen. Das gilt auch für die latente Bedrohung, die der Schönheit innewohnt. Mittels ihrer Kunst setzt Angelika Rochhausen den Betrachter ursprünglichen Lebens- und Erlebnisräumen aus, erfindet Bildgeschichten und setzt sie in Szene.
"Liebe Freiheit Mann & Frau", all das sind Begriffe, die im Bildkosmos von Angelika Rochhausen siedeln. Vor allem aber Landschaftsmotive sind es, die die Malerin immer wieder aufgreift, sie aufs Neue gestaltet - wie die Natur es tut. (aus: Ralph Grüneberger über Angelika Rochhausen, Mai 2016, abgedruckt im Buch)
grünau

Grünau ist unser Zuhause

- NEU! - Gruppe schreibender SeniorInnen Leipzig (Hrsg.): "Grünau ist unser Zuhause. Ein Stadtteil hat Jubiläum" - Anthologie 
(ISBN 978-3-941394-50-6)
Leipzig-Grünau feiert Geburtstag. Seit 40 Jahren gibt es in Leipzig diesen Stadtteil, der fast vollständig aus DDR-Plattenbauten besteht. 12 Autorinnen und Autoren, die hier leben, schreiben in dieser Anthologie über Grünau, über das Leben hier und seine Menschen.
"Wer wohnt wo - und warum dort? Das ist hier die Frage: Beruf, sozialer Status, Bildungsgrad, Alter? Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich lebe seit siebenundzwanzig Jahren mit meiner Frau in Leipzig-Grünau. Was für eine Adresse! In Dresden hat der Name Weißer Hirsch einen anderen Klang als der Begriff Hechtstraße. Und in Leipzig hört sich "Musikviertel" besser an als "Ostvorstadt". Allerdings kenne ich bedeutende Persönlichkeiten aus jedem der vier genannten Quartiere. Sie hatten ihre Gründe, dort zu bleiben oder dahin zu gehen. Außerhalb solcher Traditionen existieren die Plattenbausiedlungen. Ihnen haftet ein umstrittenes Image an mit Tendenz zum Negativen. Ein weites Feld! …" (Johannes Burkhardt, aus: "Keine gute Adresse?" - in diesem Buch)